UA-102567106-1 Skip to main content
Produktpflege bei Garagentorantrieb (Garage, Schiebe-, Drehflügeltor)
Produktpflege  beim Garagentorantrieb, ob kraft- oder elektrisch betrieben, sollten sicherheitshalber in regelmäßigen Abständen auf Funktionalität geprüft werden. Somit werden schwerwiegende Unfälle vermieden und Personen sowie Fahrzeuge sind optimal geschützt. Ein modernes Garagentor ist beim Kauf in der heutigen Zeit, abgesehen von den Laufrollen und Scharnieren, die mindestens jedes 1/2 Jahr geölt werden sollten, überwiegend wartungsfrei. In kurzen, regelmäßigen Abständen sollte der Tor Besitzer den Zustand der eingebauten Teile prüfen, da es doch Verschleißteile sind, welche nach einiger Zeit erneuert werden müssen. Sektional-, Roll- sowie Schwingtore schließen zuverlässig, besitzen eine hohe Laufruhe und die Scharniere sind in Ordnung, so sollte es jedenfalls sein. Wurde die Montage ordnungsgemäß durchgeführt, so sollte natürlich auch Der Torantrieb, unterstützt von einer leistungsstarken Funksteuerung, einwandfrei funktionieren.


Befreiung von oberflächlichem Schmutz beim Garagentorantrieb Produktpflege

Reinigen Info Garagentorantrieb kaufenUm grobe Verschmutzungen außen an Ihrem GaragentorantProduktpflegeriebes zu entfernen, benutzen sie am besten einen feuchten Lappen oder ein Tuch. Verwenden Sie ein mildes Spülmittel, falls dies notwendig sein sollte, aber verzichten Sie auf die Verwendung von angreifenden Chemikalien. Diese Chemikalien, können nämlich unter Umständen das Material angreifen und gravierende Schäden verursachen. Vermeiden Sie es zudem, nasse Lappen beim reinigen zu verwenden, da die Feuchtigkeit durch das Gehäuse an die Elektronik gelangen könnte, und im schlimmsten Fall einen Kurzschluss herbeiführt werden kann.



Ölen beim Garagentorantrieb

Wie bereits erwähnt ist der Aufwand beim Garagentorantrieb kauf relativ klein, jedoch sollte man nach einiger Zeit das Getriebe des Antriebs nach-ölen. Sollten Sie bemerken, dass  schwerfälliger funktioniert und sich das Garagentor nicht mehr tadellos in einer  Bewegung öffnet bzw. schließt, oder es treten abweichende Geräusche auf, dann sollten Sie eine folgende Wartung durchführen:

  • Zum Nach-ölen verwenden Sie am besten ein hochwertiges Sprüh Öl. Dieses sollte in jedem gut sortierten Baumarkt oder im Fachhandel Ihrer Wahl erhältlich sein und ist am einfachsten zum Auftragen.
  • Bereiten Sie Ihre Arbeitsfläche gut vor, indem Sie genügen Platz in der Garage schaffen, sodass Sie an alle einzelnen Teile des Garagentorantriebes problemlos heran kommen. Sie werden auch eine Stehleiter benötigen um die Arbeit am Antrieb einfach verrichten zu können.
  • Nehmen Sie die Abdeckung des Antriebes ab, um das Innenleben zu gelangen. Bei den meisten Modellen ist dieser Arbeitsschritt einfach und man braucht nur einen Schraubenzieher zum Auseinanderbauen. Sind Sie sich bei Ihrem Garagentorantrieb nicht ganz sicher, dann nehmen Sie am besten,in der beim Kauf mitgelieferten Gebrauchsanweisung, zur Hand und schlagen bitte nach.
  • Sprühen Sie nun das Schmieröl auf die mechanischen Gelenks Verbindungen und arbeiten sich am besten von unten nach oben durch. Achten Sie darauf, nicht zu viel Öl zu verwenden. Normalerweise sollte das Dosieren des Öls bei einem Sprüh Öl relativ einfach gehen. Entsteht allerdings doch überschüssiges Öl, dann entfernen Sie es unbedingt mit einem Tuch oder Lappen. Öl Flecken am Boden könnten zu einer Rutschgefahr werden.
  • Nachdem Sie das Öl an allen wichtigen Stellen angebracht haben, nehmen Sie nun den Garagentorantrieb wieder in Betrieb. Öffnen und schließen Sie das Tor mehrere Male hintereinander. Damit erreichen Sie, dass das Öl gleichmäßig im Getriebe verteilt wird.
  • Danach schrauben Sie die Abdeckung wieder auf den Garagentorantrieb an. Der Garagentorantrieb sollte nun wieder  besser laufen und weniger Geräusche machen. Im optimalen Fall sollten die unangenehmen Geräusche nach dem Ölen sogar ganz verschwunden sein.

Zusätzlich zum Garagentorantrieb sollte auch das Garagentor selbst immer wieder auf Schäden untersucht werden. Regelmäßige Säuberung der Laufschienen und Laufrollen ist ebenfalls wichtig, um einen einwandfreien Lauf des Garagentors zu sichern. Scharniere und Gelenke des Roll- oder Sektionaltores Gewinnen ebenso von einer regelmäßigen Ölung/Wartung.ölkanne info Garagentorantrieb kaufen

Ein Garagentorantrieb ist ein praktisches Zubehör und man spart sich auch Zeit damit. Damit Sie aber für eine lange Zeit Freude an Ihrem Gerät haben, ist eine gute Wartung und Pflege unumgänglich. Mit ein wenig aufmerksamer Produktpflege ist Ihnen ein langlebiger und geräuscharmer Garagentorantrieb gesichert.



Garagentor warten – was sollte man tun? Produktpflege

Auch das Garagentor braucht gelegentlich eine kleine Wartung. Was man dabei tun kann, und welche Maßnahmen einzelne Tortypen verlangen, können Sie hier nachlesen.

Allgemeine Wartung am Garagentor:

Das regelmäßige Schmieren aller mechanischen Teile gehört zu den Wartungsaufgaben, auf die man bei keinem Garagentor verzichten sollte. Lager, Rollen und bewegliche Teile sollten immer ausreichend geschmiert laufen. Am besten verwendet man dafür aber sogenanntes Wälzlager Fett,  denn Sprühfette sind nicht für alle Teile ausreichend gut wirksam.


Achtung, Icon, Garagentorantrieb kaufen

Achtung: Die Laufschienen bei Sektionaltoren dürfen niemals geschmiert werden oder auch nur mit Schmiermitteln in Berührung kommen!

 


 

Vorschriften

Allgemein besteht keine Wartungspflicht für private Hausbesitzer, allerdings sollten die Vorschriften eingehalten werden um die Versicherungspflicht nicht zu verletzen.

Prüfnachweise sind nicht erforderlich aber im eigenen Interesse ist es ratsam, dass diese vorliegen. Im Rahmen eines Schadensfalles bei der Personen- oder Sachschäden entstehen, ist die Haftpflichtversicherung nicht verpflichtet zu zahlen und dass kann mitunter sehr teure werden, wenn Sie die Prüfvorschriften einfach ignoriert haben.

Die Sicherstellung des Antriebs und seiner Funktion sowie eine regelmäßige Kontrolle der verschließbaren und beweglichen Teile um die Abnutzung zu minimieren.

Mit dem Kauf und der Montage eines Garagentores können Sie über die nächsten Jahre viel Spaß und Bequemlichkeit ins Haus holen.  Achten Sie auf eine stetige Überprüfung Ihres Garagentorantriebes, denn nur so werden Sie lange Zeit Freude daran haben.

Fazit: Wir raten zu einer  kurzen Durchsicht der Funktion- und Verschleißteile, eine allgemeine Garagentor-Wartung, ist auf lange Sicht gesehen, die für Sie beste und kostengünstigste Alternative!


Produktpflege von Schiebetoren, was ist zu beachten?

Wenn Ihr System keine abgedichteten Trag Scharniere oder Räder aufweist, sollten Sie sicherstellen, dass die Lager mit Schmierfett unter Verwendung einer Fettpresse geschmiert werden.
Viele Schwenktor- und Schiebetorantriebe haben innere Ketten, die geschmiert werden sollen. Schiebetorantriebe haben auch die Hauptantriebskette, die geschmiert werden sollte.


WD-40 als Multifunktionsprodukt,  sollte niemals als Schmiermittel für eine dieser Ketten verwendet werden. Ein schweres Fett ist nur eine etwas bessere Option. Die beste Option ist Spray auf weißes Lithiumfett.
Unabhängig davon, wo Ihr Tor auf das Qualitätsspektrum fällt, müssen alle Systeme regelmäßig überprüft werden, um sicherzustellen, dass die Tore mit dem richtigen Kraftaufwand geöffnet und geschlossen werden und dass die Umkehrvorrichtungen ordnungsgemäß funktionieren.

Es ist auch wichtig, alle elektrischen Anschlüsse fest zu ziehen, da sie sich durch Vibrationen und Expansion / Kontraktion durch das Wetter im Laufe der Zeit lösen können. Darüber hinaus sollte das Einfahrtstor-System regelmäßig überprüft werden, um sicherzustellen, dass es keine mechanischen Beschädigungen gibt, die den Torantrieb veranlassen, härter zu arbeiten, als es sein sollte, wodurch seine Lebensdauer verkürzt wird.


WD-40 39390 Lithiumfett, Weiß

14,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen


 

Wie reinige ich meinen Drehtorantrieb richtig? Produktpflege

Einen Drehtorantrieb reinigen? Das hört sich im ersten Moment komisch an, jedoch ist ein solcher Vorgang von großer Bedeutung, da durch die Reinigung die Langlebigkeit gesichert wird. Drehtorantriebe sind ständig den Umwelteinflüssen und Witterungen ausgesetzt. Deshalb sollte man diese alle 3-4 Monate reinigen, damit starke Verschmutzungen und somit eine höhere Abnutzung des Antriebes verhindert wird.

Wie reinigt man einen Drehtorantrieb richtig? Produktpflege

Um den Drehtorantrieb zu reinigen, benötigt man nur wenige Utensilien. Ein wenig klares Wasser, ein neutraler Reiniger und ein Lappen genügt, um den Drehtorantrieb von grobem Schmutz zu befreien. In der Regel genügt schon ein handelsübliches Geschirrspülmittel und der Antrieb ist im Handumdrehen wieder sauber. Wichtig ist es, keine scheuerhaltigen Reiniger zu benutzen, da diese die Oberfläche der Materialien beschädigt. Mit dem Lappen wischt man nun um den kompletten Antrieb herum. Auch die Halterung, von der der Antrieb gehalten wird, sollte gründlich gereinigt werden. Nur so wird die Funktionstüchtigkeit gewährleistet und der Antrieb für das Drehtor erfüllt jahrelang seinen Zweck.